Vortrag und Gespräch mit Ursula Caberta: Feindbild Scientology – Unterwandert die Organisation unsere demokratische Gesellschaftsordnung?

Veranstaltung am 19. Januar 2008 Im Vorwort zu dem Mitte 2007 veröffentlichten „Schwarzbuch Scientology“ von Ursula Caberta schreibt der derzeitige Bayerische Staatsminister des Inneren und heutige Ministerpräsident des Freistaates Bayern Günther Beckstein: „Scientology ist eine .. menschenverachtende Psycho-Ideologie, die eine totalitäre Gesellschaft aus gefügigen Anhängern fordert. Ihr Ziel ist die völlige Unterordnung des Einzelnen. Menschen- und Grundrechte sind diesem Denken …

Vortrag und Lesung mit Dr. Erhard Eppler, Bundesminister a. D.: Auslaufmodell Staat?

Veranstaltung am 23. Februar 2007 Sie erinnern sich an Vortrag und Diskussion mit Herrn von Kuenheim? Damals, im April 2005, ging es unter anderem um die Rolle des Nationalstaates im Zeitalter der Globalisierung. Wir endeten mit der Ankündigung, dass wir dieses wichtige Thema zu einem späteren Zeitpunkt noch einmal aufgreifen würden. Nun hat der ehemalige Bundesminister für Entwicklungszusammenarbeit, Dr. Erhard …

Lesung von Astrid v. Friesen: „Schuld sind immer die anderen! Die Nachwehen des Feminismus: frustrierte Frauen und schweigende Männer”

Veranstaltung am 12. Mai 2007 Das Männer-, Frauen- und Kinderthema ist in aller Munde:  Von Eva Hermann bis Ursula van der Leyen reicht die Palette. Astrid v. Friesen, Diplom-Pädagogin, Gestalt- und Trauma-Therapeutin und Publizistin aus Freiberg und Dresden, hat zu pädagogischen Fragen bereits einige Bücher geschrieben. Jetzt legte sie zur Paarproblematik ein neues Buch vor – aufmüpfig, mit ungewohnter Sicht …

Vortrag und Diskussion mit Oberstaatsanwalt Wolfgang J. Schaupensteiner: Korruption in Deutschland – Portrait einer Wachstumsbranche

Veranstaltung am 14. April 2007 Die jüngsten Bestechungsskandale bei den Weltfirmen Siemens und Volkswagen lassen jedem, der noch guten Willens ist, den Atem stocken. Da werden massiv Steuern hinterzogen, es wird bestochen, mit Schwarzgeld Betriebsräte gekauft und Konkurrenzgewerkschaften zur IG-Metall finanziert. Südamerika? Bananenrepublik? Nein – leider: Deutschland. Nur die Vergesslichen können ausblenden, dass sich dies alles einreiht in eine ununterbrochene …

Vortrag und Diskussion mit Wolfgang Thierse: Demokratische Politik und Medien

Glaubt man den Umfragen, ist die Zufriedenheit mit dem Funktionieren unserer Demokratie so gering wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Enttäuschung, Resignation, Wut, Klage dominieren, gepaart mit einem tief sitzenden Misstrauen gegenüber Politik, Politikern, Parteien. Nur ein Beispiel aus einer Umfrage, sie stammt aus dem vorigen Jahr, von der technischen Universität Dresden. Bundesweit wurden 1,835 Menschen befragt. Nach dieser Studie vertrauen …

3. Gödelitzer Rede des Ministerpräsidenten des Freistaates Sachsen, Prof. Dr. G. Milbradt

Flammt Kritik auf, schiebt jeder dem anderen die Verantwortung zu. Da die Länderregierungen im Bundesrat nicht an die Beschlüsse ihrer Parlamente gebunden sind, fühlen sich diese weitgehend entmachtet, zu „Ratifizierungsinstanzen“ herabgewürdigt. Und die Kommunen sind der Meinung, dass diejenigen, die beschließen, auch für die Folgekosten aufkommen sollten. Irgendwo, in weiter Ferne, schauen die Bürgerinnen und Bürger dem ganzen Treiben zu: …

Gespräch und Vortrag mit Prof. Dr. Wilhelm Heitmeyer: Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit in Deutschland

Es gibt Wissenschaftler, die sich damit nicht zufrieden geben. Sie bleiben nicht im Elfenbeinturm, sie gehen in die Öffentlichkeit, beherrschen die Kunst, Politik und Medien immer wieder und dauerhaft für ihre wissenschaftlichen Erkenntnisse zu interessieren und zu sensibilisieren. Und es gelingt ihnen, vieles davon auch politisch umzusetzen. Professor Wilhelm Heitmeyer ist einer von ihnen. Er hat sich mit Jugendkriminalität, Rechtsradikalismus …

Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Herwig Birg: Demographie: Was wirklich auf Deutschland und Europa zukommt

Sieht man einmal von der Abwanderung ab, dann ist der Bevölkerungsschwund in Sachsen nur ein besonders krasses Beispiel einer jahrzehntelangen Entwicklung, die ganz Deutschland, ganz Europa und nahezu alle modernen Industrienationen betrifft. Seit Ende des Zweiten Weltkrieges wurde jedoch über Bevölkerungsfragen in Westdeutschland kaum gesprochen. Weil dies ein zentraler Bestandteil der nationalsozialistischen Ideologie war, wurde es zum Tabu-Thema. Dann aber, …

Vortrag und Gespräch mit Dr. Rudolf Speth: Lobbyismus in Deutschland Erpressung, Korruption oder legitime Interessenvertretung?

Die jüngsten Wechsel von Spitzenpolitikern und hohen Beamten in jene Bereiche der Wirtschaft, für die sie eben noch zuständig waren und für die sie sich als nützlich erwiesen haben, runden das negative Bild weiter ab. So ist es kaum verwunderlich, dass eine Berufsgruppe zunehmend in das Blickfeld der Öffentlichkeit gerät, die bislang kaum beachtet wurde: die Lobbyisten. In Berlin wird …

Vortrag mit Dr. Reinhard Höppner: Ideale und Werte im Leben eines Spitzenpolitikers

Wer diesen hohen Ansprüchen genügen will, sollte sich über wichtige Grundlagen seines politischen Handelns im Klaren sein: Für welche Gesellschaftsordnung setzt er sich ein? Welches Menschenbild trägt diese Gesellschaftsordnung? Welche Werte müssen unbedingt beachtet und gelebt werden, um den inneren Zusammenhalt, die innere Friedensfähigkeit und Prosperität der Gesellschaft zu bewahren? Macht sich die politische Elite unseres Landes darüber Gedanken? Und …