Liebe Besucher*innen,

Die Organisatorinnen der Biografiegespräche aus Baden-Württemberg und NRW, Zahide Sarikas und Astrid Wirtz-Nacken, veranstalten am 25. Februar einen digitalen Jour fixe der Biografiegespräche zum Thema:

„Einsamkeit in Zeiten von Corona“ Referent: Psychologe Andra Böhning. Die Online-Veranstaltung startet um 20 Uhr.

Wer teilnehmen möchte, kann sich bei Astrid Wirtz-Nacken melden, um den Zugangslink zu erhalten.

Kontakt: Astrid Wirtz-Nacken: nacken-wirtz@t-online.de

Programm 2021

     Samstag 10. April 

Referent: Albrecht Müller (Nachdenkseiten)

Thema: Die Bedeutung von Meinungsmache: Innerhalb von wenigen Monaten ist die Mehrheitsmeinung zum Frieden mit Russland umgedreht worden. Was können wir tun?

Samstag 08. Mai

Referent: Dr. Winfried Veit

Thema: Europas Kern. Eine Strategie für die EU von morgen

Samstag 19. Juni

Referent: Prof. Dr. Christian Pfeiffer

Thema: „Wie retten wir unsere Söhne? – Die Leistungskrise der männlichen Jugendlichen und jungen Männern. Was ist zu tun?

Montag, den 05. Juli

Referent: Friedrich-Wilhelm Junge

Thema: Moses Mendelssohn – Vorbild für Lessings Nathan der Weise

Samstag, den 24. Juli 2021

Jahreskonzert

mit Siegfried Patzig

Samstag 07. August

Referent: Dr. Tankred Stöbe (Ärzte ohne Grenzen)

Thema: Klimaveränderung und die medizinisch-humanitären Auswirkungen

Samstag 04. September

Referent: Jean Lacroix

Thema: Rechts-/Linksextremismus: Zunehmende Gefahr für die Demokratie

Samstag, den 09. Oktober

Referent: Dr. Michael Lüders

Thema: Die scheinheilige Supermacht – Warum wir aus dem Schatten der USA heraustreten müssen.

Samstag, den 20.

Referentin: Dr. Regine Schönenberg

Thema: Mensch-Umweltbeziehungen am Amazonas – und was das mit uns zu tun hat.

Samstag 11. Dezember

Referent: Ahmad Mansour

Thema: Religion und Ideologie: Ursachen der Radikalisierung im Islam

 


Rückschau und Ausblick
[/text_output][/vc_column] [/vc_row]

Über Gut Gödelitz 

Zusammenwachsen. Weiterdenken. Das sind die Intentionen, mit denen das ost-west-forum Gut Gödelitz e.V. 1998 als überparteilicher Verein gegründet wurde. Sein Ziel ist es, zur Verständigung zwischen den Teilen des wiedervereinigten Deutschlands und zwischen europäischen Sichtweisen beizutragen und die Grundsätze des sozialen und demokratischen Rechtsstaates in Zeiten der Globalisierung zu bewahren. Alles mit Blick auf aktuelle und historische Hintergründe, wirtschaftliche Tendenzen, politische und kulturelle Entwicklungen und persönliche Biografien, die unser Zusammenleben beeinflussen. Vorträge. Seminare und andere Veranstaltungen auf Gut Gödelitz tragen zur aktiven Auseinandersetzung mit der Gesellschaft bei, vermitteln Werte und wollen vor allem zum Weiterdenken animieren. Denn Zusammenwachsen kann eine Gesellschaft nur dann, wenn sich jeder aktiv einbringt.


Forum

Interessante Themen, hochkarätige Referenten – das ist es, was monatlich bis zu 300 Menschen auf Gut Gödelitz lockt. Alle Themen werden stets aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachtet.  Ob es die Wirtschaftspolitik, das Nahost-Problem oder ein Rückblick auf die deutsch-deutsche Geschichte ist: Stets werden unterschiedliche Meinungen vorgetragen. Niemand soll bevormundet werden.

Mehr erfahren?

Biografien

Bei allem, was uns eint, hat jeder Mensch etwas, was nur ihm gehört: die eigene Biografie. Um seine Mitmenschen zu verstehen, muss man sich also mit ihrem gesellschaftlichen und kulturellen Kontext auseinander setzen. Es ist wichtig, sich auf einer emotionalen Ebene, über das Hören von Biografien zu begegnen. Die Gödelitzer Biografiegespräche bilden einen wichtigen Bestandteil des Austausches zwischen Personen und Kulturen.

Mehr erfahren?

WerteAkademie

Jeder Einzelne gestaltet die Gesellschaft, aber die Entscheidungen der Zukunft werden von denen getroffen, die heute jung sind. Die WerteAkademie will eine Gemeinschaft von interessierten jungen Leuten aus unterschiedlichsten Bereichen bilden, welche sich für die Werte einsetzt, für die auch Gut Gödelitz steht: Soziales Engagement, Demokratie und Auseinandersetzung mit der Umwelt.

Deutsch-Polnisches Forum

2005 entstand auf Gut Gödelitz in Partnerschaft mit der Humanistischen Akademie „Aleksander
Gieysztor“ in Pułltusk und der Universität Warschau das „Deutsch-Polnische- Forum“. Ziel war und ist, Vorurteile abzubauen und mitzuhelfen, über die zwischenstaatlichen Beziehungen hinaus eine stabile Freundschaft zwischen beiden Völkern aufzubauen.

Jetzt Mitglied werden!

Dir gefallen die Werte und Inhalte unseres Vereins? Dann werde jetzt Mitglied.

Willkommen auf Gut Gödelitz!