Rückblick: Veranstaltung am 3. Oktober 2015: Konkurrenten auf diplomatischem Parkett

Das schwierige Nebeneinander von Botschaftern aus DDR und BRD in Drittstaaten – Vortrag und Gespräch mit Jürgen van Zwoll , Botschafter der Deutschen Demokratischen Republik a.D. und  Johannes Bauch, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland a.D. Sehr geehrte Damen und Herren, die Älteren mögen sich noch an die „Hallstein-Doktrin“ erinnern: Jeder Staat, der die DDR anerkannte, beging damit einen „unfreundlichen Akt“ gegen …

Jutta Wachowiak – Künstlerleben und Filmproduktion im geteilten und vereinten Deutschland

Veranstaltung am 4. Oktober 2014 Als die Schriftstellerin Carola Stern, 1951 aus der DDR geflüchtet, erstmals mit einem ebenfalls aus der DDR Geflohenen ein Westberliner Kino besuchte, fragten sich beide am Ende des Films: Was war denn die gesellschaftliche Botschaft? Und dann: Kann es sein, dass die hier Filme machen, ohne eine gesellschaftliche Botschaft? War das so? Waren die Zielsetzungen …

25 Jahre friedliche Revolution – Erinnerungen an einen Glücksfall deutscher Geschichte

Veranstaltung am 6. September 2014 Am 6. September erinnerten sich die Künstler Edith Tar und Radjo Monk  und der Historiker Professor Wendelin Szalai gemeinsam mit dem Publikum an die Friedliche Revolution vor 25 Jahren. Unser Bürgerverein befasste sich auf eine sehr persönliche, subjektive und auch emotionale Weise mit diesem Glücksfall deutscher Geschichte. Ein erfolgreicher gesamtgesellschaftlicher Umsturz – und das ohne …

Akten Lügen nicht?

Veranstaltung am 2.11.2013 Am Beispiel zweier engagierter Theologen, die die Nähe zu Partei und Staatssicherheit nicht scheuten bzw. bewusst wahrnahmen, diskutieren wir die Gefahren und Chancen einer Existenz ohne Scheuklappen zwischen Kirchen und Staatsapparat in der DDR und deren Darstellung nach dem Ende der DDR. Zu den Personen Sigurd Fröhner: geb. 1941, Sohn eines Stellmachers aus dem Erzgebirge, studierte Theologie …

Vortrag von Prof. Dr. Karl-Siegbert Rehberg: Der Deutsch-Deutsche Bilderstreit

Veranstaltung am 17.8.2013 Nach der durch den Fall der Mauer ausgelösten Euphorie des „glücklichsten Volkes der Welt“ (Walter Momper) konnte man vielfach erleben, dass der „äußere“, institutionelle Prozess der deutschen Wiedervereinigung sich schneller und unkomplizierter vollzog als der „innere“ der Lebensformen und Situationsdeutungen. Dabei weist der Vereinigungs- und in den ‚neuen Bundesländern‘ tiefgreifende Transformationsprozess für bestimmte Berufs- und  Bevölkerungsgruppen große …

Lesung und Gespräch mit Friedrich Schorlemmer: Klar sehen und doch hoffen – mein politisches Leben

Wer sich mit den deutsch-deutschen Beziehungen vor und nach der Vereinigung beider deutschen Staaten ernsthaft beschäftigt, sollte das neue Buch von Friedrich Schorlemmer Klar sehen und doch hoffen. Mein politisches Leben lesen. Hier wird das Leben eines DDR-Oppositionellen geschildert, der in einem Pfarrhaus mit christlichen Werten aufwuchs, schon von Kindheit an angefeindet wurde, oft isoliert war und seine ganz eigene …